Home LebenLifestyle Das sollten Sie beachten, bevor Sie sich tätowieren lassen

Das sollten Sie beachten, bevor Sie sich tätowieren lassen

von Gossipcheck Redaktion
Das sollten Sie beachten, bevor Sie sich tätowieren lassen

Das sollten Sie beachten, bevor Sie sich tätowieren lassen

Früher trugen nur diejenigen Tattoos, die eine rebellische Ader in sich hatten. Heutzutage sind Tätowierungen jedoch im Mainstream angekommen und es ist wahrscheinlicher, dass Sie jemanden mit Tinte finden als jemanden ohne. 

Laut einer Studie von Statista aus dem Jahr 2017 haben 40 % der Menschen in Deutschland im Alter von 18 bis 29 Jahren mindestens ein Tattoo. Die Zahl der Menschen, die sich inspirierende Zitate, Porträts und alles, was dazwischen liegt, dauerhaft auf ihren Körpern auftragen lassen, wächst stetig. 

Sind Sie bereit, sich ihnen anzuschließen und sich Ihr erstes Tattoo stechen zu lassen? Der Gedanke allein ist natürlich schon aufregend. Bevor man diesen Gedanken jedoch in die Tat umsetzt, gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Punkte, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich ein Tattoo stechen lassen.

Handeln Sie nicht überstürzt

Tattoos sind dauerhaft. Das wissen Sie natürlich, doch Sie müssen wirklich zunächst darüber nachdenken, was dies bedeutet. Ein wunderschönes Design kann Ihnen ewige Freude bereiten, aber andere – wie etwa der Name des aktuellen Partners – könnten schrecklich altern. Ja, die Laserentfernung ist heutzutage ein gangbarer Weg, aber sie kann schmerzhaft, langwierig und teuer sein. 

Bevor Sie sich also auf den Weg machen und Ihre Tätowierung buchen, nehmen Sie sich die Zeit zu überlegen, ob Sie sich vorstellen können, das Design auch in Jahrzehnten noch mit Freude zu tragen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie sich mit einer Tätowierung im Allgemeinen fühlen, können Sie auch temporäre Tattoos nutzen, um zu sehen, ob Ihnen das auf Dauer gefällt. 

Siehe auch  Von Technologie und versteckten Talenten - so viel kann in Damenmode stecken!

Wählen Sie eine Körperstelle 

Die Platzierung von Tätowierungen ist ein wichtiger Diskussionspunkt. Das perfekte Design haben Sie vielleicht im Kopf, aber wo es auf Ihrem Körper gestochen werden soll, kann eine ebenso wichtige Entscheidung sein wie das Tattoo selbst. 

Auch wenn die Gesellschaft in Bezug auf Tätowierungen liberaler geworden ist, entscheiden sich die meisten immer noch für einen konservativen Ansatz bei der Platzierung ihrer Tätowierung. Denn dieser Ansatz ermöglicht es, das Tattoo am Arbeitsplatz mit Kleidung zu bedecken. Bestimmte Körperstellen – etwa der untere Rücken und der Nacken – können im Vergleich zu anderen auch zu mehr wertenden Blicken führen. 

Auch der Aspekt des Schmerzes sollte bedacht werden. Eine Tätowierung auf den Rippen oder Händen tut zum Beispiel mehr weh als auf dem Rücken oder Oberarm. 

Recherchieren Sie 

Die Suche nach einem guten Tätowierer ist von entscheidender Bedeutung. Das Letzte, was Sie wollen, ist, sich für ein schlechtes Tattoo-Studio mit wenig Feedback entschieden zu haben. Sie bieten möglicherweise niedrigere Preise als der andere Tattoostudios, aber Sie wahrscheinlich werden Sie dafür mit einem schlechten Motiv von einem unerfahrenen Amateur bezahlen. 

Denken Sie daran: Ihre Tätowierung ist dauerhaft. Daher sollten Sie sich für den besten verfügbaren Tätowierer entscheiden und sich nicht vom Preis leiten lassen. Recherchieren Sie nach Tattoostudios in Ihrer Nähe. Lesen Sie die Bewertungen. Schauen Sie sich ihre Arbeiten in den sozialen Medien an. Erkundigen Sie sich, welches Studio Ihre tätowierten Freunde empfehlen. Nutzen Sie dann all diese Informationen, um sich für den richtigen Tätowierer zu entscheiden. 

Siehe auch  So schön kann Schwarz sein: VIPs machen es vor

Pflege und Nachsorge 

Es ist verständlich, dass sich Ihre Gedanken vermutlich nur um die Tätowierung selbst drehen. Sie sollten aber auch daran denken, was nach der Tätowierung zu tun ist. Zugegeben, es ist nicht ganz so drastisch wie die Pflege eines Welpen, aber auch ein Tattoo benötigt Zuwendung. 

Glücklicherweise gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von Produkten, die bei der Nachbehandlung helfen. Bei Barber DTS können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Produkte am besten geeignet sind, um Ihre Tätowierung zu pflegen, insbesondere in den ersten zwei Wochen. 

Planen Sie die Kosten ein

Ein Tattoo sollte niemals billig sein. Auch wenn es sich nur um ein kleines Tattoo handelt, sollten Sie dennoch einen angemessenen Betrag für die Arbeit zahlen. Wenn Sie ein großes Tattoo planen, sollten Sie Kosten in Höhe eines drei- oder sogar vierstelligen Betrags einplanen. 

Ähnliche Artikel