Home LebenLifestyle Das sind die Schmucktrends 2022!

Das sind die Schmucktrends 2022!

von Gossipcheck Redaktion
Das sind die Schmucktrends 2022!

Das sind die Schmucktrends 2022!

Schwung in die Fashionbranche und regen zu kreativen Kombinationen an. Für ein perfektes Outfit darf ein besonderes i-Tüpfelchen aber nicht fehlen: der passende Schmuck. Denn auch 2022 gibt es in Sachen Accessoires so einige Trends, die du unbedingt im Auge behalten solltest und die ganz nebenbei für gute Laune sorgen!

Kreative „Artsy Earrings“

Um Kunst zu bestaunen, bedarf es in diesem Jahr nicht unbedingt eines Museumsbesuchs. Denn mit „Artsy Earrings“ wird sie zum alltäglichen Begleiter. Die Ohrringe zeichnen sich durch kreative Formen und Farben aus, können dezent oder auffällig gestaltet sein und unterschiedliche Größen haben. Der „Artsy Earrings“-Trend bedient dank seiner Diversität alle Geschmäcker und hält für große und kleine Schmuckliebhaber das passende Stück bereit. Für einen stilvollen und eleganten Look werden die besonderen Ohrringe in den Fokus gestellt und zum Beispiel mit einer einfarbigen Bluse oder einem Kleid kombiniert. 

Die Ring-Trends des Jahres

„Candy rings“

Für gute Laune sorgen bei den diesjährigen Schmucktrends „Candy rings“. Klobige Ringe in auffällig bunten Farben vertreiben auch an Regentagen triste Gedanken und sind nebenbei echte Hingucker. Der verspielte Schmuck wird 2022 in erster Linie in „Candy Colors“ – oder auch Pastelltöne genannt – getragen. Die coolen Statement-Ringe verleihen jedem Outfit farbige Akzente und passen hervorragend zu den Modetrends des Jahres, die ebenfalls von Pastellnuancen geprägt sind. Nicht nur bei den Farben und Mustern der Accessoires ist eine große Auswahl vorhanden, auch die Materialien sind in zahlreichen Varianten erhältlich. „Candy rings“ können eine klassische Metallfassung haben, aus Plastik oder sogar Holz bestehen. 

Siehe auch  5 typische Männer-Hobbys: Nur was für echte Kerle?

„Ring Stacking”

Während sich Lagenlooks in der Modebranche schon lange etabliert haben, werden sie jetzt auch bei Accessoires verwendet. Für den sogenannten „Ring Stacking“-Trend werden mehrere Ringe an einem Finger getragen und „gestapelt“. Die Schmuck-Kombination ist ein hervorragender Eyecatcher und einfach umsetzbar. Denn es können sowohl unterschiedliche Größen als auch verschiedene Metalle miteinander verbunden werden. Eine Kombination aus Silber und Gold ist schon lange kein modisches No-Go mehr, sondern 2022 sehr gefragt. 

Siegelringe

Auch nostalgische Siegelringe ziehen alle Blicke auf die Hände. Früher galten die Ringe als Zeichen für Macht und Autorität und wurden verwendet, um wertvolle Schreiben mit Wachs zu verschließen. Bis heute verleihen die auffälligen und liebevoll gestalteten Accessoires einen nahezu royalen Look. Siegelringe können außerdem gut mit dem „Ring Stacking“ – oder sogar mit „Candy rings“ – verbunden werden.

Schimmernde Hingucker: Perlen

2021 hatte sich der Trend bereits angekündigt, jetzt erstrahlt Perlenschmuck wieder in vollem Glanz. Ob als enganliegender Choker, im Lagenlook mit Ketten in Metalloptik, als Armband oder Ohrring, Perlen lassen sich in der gesamten Accessoire-Branche finden. Auch für glänzenden Haarschmuck in Form von Haarspangen oder Haarreifen eignen sie sich gut. Dabei müssen Perlen als Schmuckstück nicht einmal nur zur feinen Abendgarderobe kombiniert werden, bequeme Hosen von MAC Jeans oder Pullover im Oversize-Schnitt passen ebenfalls zu den glänzenden Hinguckern. 

Auffällige „Chunky Chains“

Neben Ringen und Ohrringen dürfen in diesem Jahr auch Ketten besonders auffallen. Sie werden jetzt „Chunky“, also klobig, getragen. Große Gliederketten können jedes Outfit vervollständigen und gerne im Mittelpunkt der Accessoire-Auswahl stehen. Besonders beliebt sind sie in Silber und Gold. Außerdem lassen sich die „Chunky Chains“ mit filigraneren Ketten schichten. 

Siehe auch  Die vielen Vorteile von E-Zigaretten gegenüber klassischen Tabak-Zigaretten

Recycelte Schmuckstücke

Das Thema Nachhaltigkeit bezieht sich nicht nur auf die Lebensmittel- und Modeindustrie, sondern auch auf Accessoires. Bei dem Einkauf von neuen Schmuckstücken wird mehr denn je auf die Produktionsbedingungen und die Herkunft geachtet. Außerdem wird lang besessener Schmuck einfach recycelt. Wann hast du zuletzt durch deinen alten Schmuckfundus gestöbert oder bei Familienmitgliedern nach längst vergessenen Stücken gefragt? In diesem Jahr ist dafür genau der richtige Zeitpunkt, zumal viele Trends in der Vergangenheit bereits große Auftritte hatten. 

 

Ähnliche Artikel