Home SchönAccessoires Kontaktlinsen oder Brille – ein Ratgeber

Kontaktlinsen oder Brille – ein Ratgeber

von Gossipcheck Redaktion
Kontaktlinsen oder Brille - ein Ratgeber

Kontaktlinsen oder Brille – ein Ratgeber

Um eine Fehlsichtigkeit auszugleichen, hat man mehrere Möglichkeiten. Eine Brille oder Kontaktlinsen haben im Alltag ihre Vor- und Nachteile.

Eine Sehhilfe verändert den Alltag nachhaltig. Bei der Wahl zwischen Kontaktlinsen und einer Brille sollten einige Faktoren berücksichtigt werden. Je nach individuellem Lebensstil und Freizeitgestaltung kommen eine Brille oder Kontaktlinsen nicht gleichermaßen infrage. Alle wissenswerten Informationen rund um Brillen und Kontaktlinsen, Vor- und Nachteile sind folgenden zusammengefasst.

Was ist besser für die Augen: Brillen oder Kontaktlinsen?

Diese Bedürfnisse von Menschen können sich je nach Lebensstil und Gewohnheiten unterscheiden. Die Frage, ob eine Brille oder Kontaktlinse besser für die Augen sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Menschen mit trockenen Augen, Allergien oder Infektion sollten zumindest vorübergehend auf das Tragen von Linsen verzichten. Anderenfalls spricht nichts gegen eine regelmäßige Nutzung von Kontaktlinsen. Um eine für seinen Bedarf geeignete Entscheidung zu treffen, sollte man die Vor- und Nachteile beider Sehhilfen kennen und auf seinen persönlichen Alltag abstimmen. Häufig werden Linsen und Brillen in Kombination genutzt und bei Bedarf gewechselt. Auf diese Weise profitiert man von den Vorteilen beider Sehhilfen.

Was spricht dafür, Kontaktlinsen statt einer Brille zu nutzen?

Kontaktlinsen bringen viele Vorteile mit sich. Sie schränken den Alltag weniger ein und können schwerer beschädigt werden. Der größte Vorteil einer Kontaktliste liegt darin, dass sie näher am Auge liegt. Das sorgt für eine natürliches und komfortables Sehen. Eine Kontaktlinse erzeugen keine Blendung und ist äußeren Einflüssen, wie etwa Regen oder Dunst, nicht ausgesetzt. Sie ermöglicht ein größeres Sichtfeld und korrigiert selbst schwierige Fehlsichtigkeit.

Im Alltag haben die Vorteile von Kontaktlinsen einen großen Einfluss auf den Job, den Lebensstil und die Freizeit. Kontaktlinsen sind beim Sport weniger hinderlich als Brillen. Sie können schwerer beschädigt werden und verrutschen nicht. Auch im Sommer sind Linsen äußerst praktisch. Sie können mit einer Sonnenbrille kombiniert werden. Brillenträger benötigen im Sommer Sonnenbrillen mit Dioptrien. Diese kann bei Bedarf jedoch nicht abgesetzt werden, da man sonst von der Fehlsichtigkeit beeinträchtigt wird. Bei Kontaktlinsen ist der Alltag im Sommer unproblematisch.

Siehe auch  Das sind die Schmucktrends 2022!

Ein weiterer Vorteil einer Kontaktlinse liegt darin, dass sie das äußere Erscheinungsbild nicht beeinflusst und sich an jeden Kleidungsstil anpassen. Wird eine Linse einmal beschädigt oder geht verloren, so kann diese kostengünstig und schnell ausgewechselt werden.

Die Vorteile einer Brille

Rund 65 Prozent aller Menschen in Deutschland, die auf eine Sehhilfe angewiesen sind, entscheiden sich für eine Brille. Die Vorteile einer Brille liegen klar auf der Hand. Sie kann jederzeit ganz unkompliziert aufgesetzt und wieder abgenommen werden. Auch die Reinigung und Pflege sind nicht aufwändig.

Muss eine Kontaktlinse bei einer Entzündung oder Allergie abgesetzt werden, so gleichen Brillen die Sehschwäche in jeglichem Zustand aus. Zudem können Brillen mit einem Blaulichtfilter ausgestattet werden, um die Augen bei Bildschirmarbeiten vor schädlichen Strahlungen zu schützen.

Mit dem passenden Modell wirkt eine Brille stilvoll und rundet das Outfit ab. Einige Menschen wirken intelligenter und interessanter mit der Brille auf der Nase. Somit eignet sich die praktische Sehhilfe nicht nur zum Ausgleichen von Fehlsichtigkeit, sondern dient gleichsam als modisches Accessoire.

Wann sollte man von Kontaktlinsen auf eine Brille umsteigen?

Unter einigen Voraussetzungen darf eine Kontaktlinse nicht getragen werden. Leidet man unter einer entzündlichen Augenerkrankung oder unter eine Allergie, so sollte man auf eine Brille umsteigen. Menschen, die zu trockenen Augen neigen und regelmäßig Augentropfen nehmen müssen, sind mit einer Brille ebenfalls besser beraten.

Was ist kostengünstiger: Brille oder Kontaktlinse?

Beide Varianten können kostspielig sein. Die erste Anschaffung einer Brille ist teurer als der Kauf von Kontaktlinsen. Jedoch muss man bei der Berechnung beachten, dass Kontaktlinsen bei Bedarf ausgetauscht und neu gekauft werden müssen. Wird eine Brille beschädigt, so muss auch diese repariert und ersetzt werden. Geht man mit einer Brille pfleglich um, so sind Kontaktlinsen auf lange Sicht teurer. Muss die Brille ausgewechselt werden, weil sich die Sehstärke ändert oder diese in die Brüche geht, so können Kontaktlinsen günstiger sein.

Siehe auch  Romantische Auszeit für Paare: 5 Tipps für mehr Zweisamkeit

Verschlechtert sich die Sehkraft durch das Tragen von Kontaktlinsen?

Nein, im Gegenteil. Lässt die Sehkraft nach, so kann eine Entwicklung der Kurzsichtigkeit verlangsamt werden. Einige Kontaktlinsen korrigieren Hornhautverkrümmungen. Weiche Kontaktlinsen verlangsamen das Fortschreiten von Altersweitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus. Außerdem gibt es spezielle Anfertigungen, die einzigartige Sehprobleme korrigieren oder sogar verbessern können.

Gleichen Kontaktlinsen die Sehkraft besser aus als eine Brille?

Kontaktlinsen sitzen näher am Auge als eine Brille. Ab einer Fehlsichtigkeit von etwa drei Dioptrien benötigt man eine geringere Stärke bei Kontaktlinsen im Vergleich zu einer Brille, um seine Fehlsichtigkeit auszugleichen. Kontaktlinsen gleichen die Sehkraft zwar nicht besser aus als eine Brille, sie sitzen jedoch näher im Auge und benötigen weniger Dioptrien, um eine Fehlsichtigkeit auszugleichen.

 

Ähnliche Artikel