Home LebenGarten So wird jeder Garten schön

So wird jeder Garten schön

von Gossipcheck Redaktion
So wird jeder Garten schön

So wird jeder Garten schön

Der Anblick eines schönen Gartens gibt jeden Tag Grund zur Freude. Ganz ohne Arbeit geht das zwar nicht, doch auch mit unkomplizierten Veränderungen lässt sich viel erreichen. Und das muss nicht einmal teuer sein. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Garten verschönern.

Nutzen Sie Ihre Terrasse bestmöglich

Wer eine neue Terrasse anlegt, plant am besten gleich Lagermöglichkeiten für Holz, Decken, Sitzkissen und andere nützliche Outdoorgegenstände mit ein. Das wirkt besonders auf einer kleinen Terrasse weniger überladen als Polsterhocker mit Stauraum.

Ein kompakter, wetterfester Tisch für vier Personen – wie diese 4-Sitzer Gartenmöbel – passt besonders gut auf eine Terrasse. Sie haben die Auswahl zwischen rechteckig, rund, oval oder quadratisch, je nachdem, was am besten mit dem Umfeld harmoniert.

Outdoorteppiche bringen Farbe auf die Terrasse. Wer möchte, hängt an einem Holzbalken auch noch wetterfeste Vorhänge auf, die als Sonnenschutz bei Bedarf zugezogen werden können.

Pflanzen sind natürlich ein Muss. Arrangieren Sie ganz kreativ eine bunte Blumenvielfalt in individuellen Töpfen um Ihre Gartenmöbel.

Bringen Sie kostengünstig Farbe in den Garten

Viel Farbe bei wenig Aufwand bekommen Sie mit Blumen, die sich selbst aussäen, wie beispielsweise Vergissmeinnicht, Eisenkraut, Mohnblumen und Wiesen-Storchschnabel. Nach der Blüte bilden sich Samen, die abfallen und im Boden bleiben, bis daraus im nächsten Frühjahr neue Pflanzen wachsen. Am besten wählen Sie dafür einen Gartenbereich, der bisher recht leer und langweilig wirkt.

Wer bereits mehrere Blumenarten in separaten Beeten anpflanzt, könnte überlegen, diese zu mischen. Dazu einfach Blumen aus einem Beet in ein anderes verpflanzen. Ein Mix aus drei oder vier Arten verleiht dem Garten Struktur und Farbe und lässt ihn insgesamt interessanter wirken. Achten Sie darauf, beim Umpflanzen die Wurzeln nicht zu beschädigen!

Siehe auch  Die schönsten Strände Mallorcas

Topfpflanzen um oder auf der Terrasse lassen den Garten üppig wirken und sind Balsam für die Seele. Seien Sie daher ruhig großzügig in Ihren Arrangements und wechseln Sie Pflanzen unterschiedlicher Größe und mit verschiedenen Blattformen ab. Wählen Sie eine Vielfalt an Töpfen, um aufzufallen, oder einheitliche für den klassischen Look.

Pflegen Sie Ihren Garten

Ein bisschen Pflege braucht jeder Garten: Rasen mähen und Blumen gießen gehören ebenso dazu wie Unkraut jäten – jedenfalls wenn es schön sein soll. Sehen Sie es einfach als Möglichkeit, Zeit in der Natur zu verbringen.

Halten Sie Ihren Rasen kurz, denn langes Gras lässt den Garten schnell wild und ungepflegt wirken. Wenn Sie nicht alle paar Tage Rasen mähen möchten, sollten Sie Deutsches Weidelgras vermeiden. Einjähriges Rispengras andererseits überwintert in der Regel schlecht. Eine gute Option ist hingegen der Rot-Schwingel: Er sieht gut aus, ist ausdauernd und braucht wenig Pflege. Auch auf Golfplätzen und Bowling Greens wird diese Grasart gern verwendet.

Stellen Sie Kompost selbst her. So erhält Ihr Garten die nötigen Nährstoffe und bleibt gesund. Pflanzen leiden weniger unter Schädlingsbefall und Krankheiten. Außerdem hält kompostierte Erde mehr Feuchtigkeit.

Legen Sie gleich los und freuen Sie sich dann an Ihrem schönen Garten – einem Ort der Entspannung für die ganze Familie.

Ähnliche Artikel