Home SchönMode Dirndle und Dirndlblusen – bestens angezogen für jeden Anlass!


Dirndle und Dirndlblusen – bestens angezogen für jeden Anlass!


von Gossipcheck Redaktion
Dirndle und Dirndlblusen - bestens angezogen für jeden Anlass!


Dirndle und Dirndlblusen – bestens angezogen für jeden Anlass!

Seinerzeit aus der traditionellen Arbeits- und Alltagskleidung der arbeitenden Bevölkerung der Alpenländer hervorgegangen, hat sich das Dirndle später als Festtagskleidung und speziell fürs Oktoberfest, etabliert. Nach einiger Zeit der Stille um das Dirndle und die dazugehörigen Dirndlblusen erfreut es sich in den letzten Jahren während des ganzen Jahres über immer größerer Beliebtheit.

Welche Arten von Dirndle und Drindlblusen gibt es?

Das Dirndle besteht aus einem Kleid, einer Bluse und einer Schürze. Dabei wird generell zwischen Alltags- und Festtagsdirndle unterschieden. Festagsdirndle werden traditionell lang getragen. In diese Kategorie fällt auch das Hochzeitsdirndle. Die dazu passenden Dirndlblusen werden traditionell für Festtage züchtiger und mit langen Ärmeln getragen. Für den Sommer sind weitere Dekolletés und kurze Ärmeln vorgesehen. Die Rocklänge für den Alltag variiert zwischen ca. 5 m über Knie, knie-, waden- und knöchellang. Die Materialien sind ebenso vielfältig. Traditionell sind Dirndle und Dirndlblusen aus Leinen oder Baumwolle gefertigt.

Wann werden Dirndle und Dirndlblusen getragen?

Im Alltag nur zu bestimmten Anlässen, in speziellen Regionen wie den Alpentälern, da wird es auch heute noch zum Einkaufen oder zum Kaffeeklatsch getragen. Hauptsächlich jedoch wird es zu Folkloreveranstaltungen, dem Oktoberfest, Weinfesten, Kirtagen, zu Hochzeiten oder zu Abendveranstaltungen wie dem Jägerball bevorzugt. Für Bälle und Abendveranstaltungen werden ein langer Rock und traditionelle lange Dirndblusen gewählt. Zu Weinfesten, dem Oktoberfest, den Kirtagen oder für den Besuch von Freunden sind moderne Dirndle samt sexy Dirndlblusen der Trend.

Das moderne, sexy Dirndle

In den letzten Jahren hat sich bei jungen Leuten immer mehr das kurze, neckische Dirndle aus Kunstseide mit weitem Dekoltée und herabgezogenen kurzen Ärmeln durchgesetzt. Der Rock endet ca. 5 cm über dem Knie. Viele Frauen bevorzugen eine Mischvariante, die aus einem nielangen Dirndle und einer Dirndlbluse mit größerem Dekoltée und kurzen Ärmeln besteht. Dirndlblusen mit rutschenden, kurzen Ärmeln und zusätzlichen Trägern sind ebenfalls bei der Jugend sehr gefragt.

Siehe auch  Der Klassiker Jeans

Die traditionelle Variante für den Alltag

Knie- oder wadenlange Dirndle mit Blusen mit kurzen bis mittellangen Ärmeln werden für den Alltag bevorzugt. Die Dirndle haben fast immer praktische Rocktaschen. Diese erfreuen sich auch heute noch, egal welches Modell gewählt wird, großer Beliebtheit.

Das Material und die Muster sorgen für Effekte, Highlights und Präsenz!

Edle Stoffe wie Seide für den Abend, aber traditionelle Blumenmuster heben den Wert eines Abenddirndles. Sie sorgen aber auch für Hingucker durch den seidigen Schimmer und die tollen Farben. Leinen und Baumwolle oder Mischgewebe werden wegen der praktischen Handhabung sowie der guten Kombinierbarkeit und des Preises für den Alltag bevorzugt. In den letzten Jahren haben sich auch einfachere Muster, einfarbige Dirndle mit gemusterten Schürzen etabliert.

Warum tragen Frauen Dirndle?

Ein Dirndle ist mit allem Drum und Dran rasch angezogen und sieht gut aus. In den praktischen Rocktachen kann das Notwendigste bequem verstaut werden. Dieses Kleidungsstück lässt sich so vielseitig kombinieren wie kein anderes. Das Kleid selbst kann immer mit anderen Schürzen oder Dirndlblusen kombiniert werden und sieht immer wieder anders aus. Darüber hinaus muss es nicht immer gewaschen werden, somit ist es sehr umweltfreundlich. Nur die Schürze und die Dirndlblusen werden häufig gewaschen. Das Dirndle selbst nicht so oft, das schont auch das Material. Da das Dirndle in den letzten Jahren wieder salonfähiger geworden ist, kann es zu fast jeden Anlass wieder getragen werden. Mit Jacken und normalen Schuhen sieht es noch immer gut aus. Das moderne Dirndle wird sogar mit Sneakers kombiniert. Natürlich stehen auch spezielle Trachtenjanker, Trachtenwesten und Trachtenschuhe zum Kombinieren zur Wahl.

Siehe auch  Passend & schick im Business gekleidet – so geht's

Die Signale des Dirndle

Das Dirndle ist ein Stück Tradition aus den Alpenländern. Die Schleife der Schürze vorne gebunden bedeutet, dass die Trägerin noch nicht verheiratet ist. Rückwärts gebunden heißt, dass die Dame bereits verheiratet ist. Die traditionellen Muster der Dirndle und Schürzen wiesen auf die Region hin.

 

 

Ähnliche Artikel