Home Männerdinge Das sind die Luxusuhren der Stars

Das sind die Luxusuhren der Stars

von Gossipcheck Redaktion
Das sind die Luxusuhren der Stars

Das sind die Luxusuhren der Stars

Warum sind Luxusuhren bei der Prominenz so beliebt? 

In den 50er und bis hin zu den 80er Jahren war das Tragen von Luxusuhren eher der reicheren Bevölkerung wie Ärzte, Bankiers oder Anwälte vorbehalten. Doch heutzutage gehört dies schon lange der Geschichte an. Denn heute tragen die Hollywood-Größe wie Mark Wallberg oder Will Smith ihre Luxusuhren auf dem roten Teppich. Zusätzlich gibt es viele Sammler, die eine Luxusuhr erwerben möchten, wie zum Beispiel Dwayne „The Rock“ Johnson. Er träumte schon als Kind von einer Rolex und konnte sich diesen Traum schon als Wrestler erfüllen. Nur wurde seine erste Luxusuhr leider im Ring zerstört.

Das sind die Lieblingsmodelle der Stars

Unter der Prominenz gibt es einige Lieblingsmodelle. Angefangen mit der Rolex Submariner, welche die Originaluhr aus den James Bond Filmen ist. Keine Uhr wurde bereits so oft gefälscht. Die Rolex Submariner hatte die Welt der Uhren um 1950 geprägt und war das Ursprungsdesign für Taucheruhren.

Knapp dahinter liegt die Omega Speedmaster. Denn diese Uhr hat etwas ganz besonderes, es ist die einzige Uhr, welche alle Anforderungen der NASA für eine Weltraummission erfüllen könnte. Seit der Mondlandung im Jahr 1969, wurde die Speedmaster auch liebevoll Moonwatch genannt. Aber ein internes Duell gibt es, denn die Omega Seamaster ist die aktuelle Wahl von James Bond. Jedoch liegt die Omega Speedmaster immer noch eine Nasenlänge vorn.

Auf Platz drei liegt die Breitling Navitimer, diese findet sich in jeder Kollektion von Breitling wieder. Sie ist die Mutter aller Pilotenuhren und gehört seit 1952 zu den beliebtesten auf dem Markt. Mit der Breitling Navitimer kann nicht nur Steig- und Sinkflugraten, sondern auch die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Treibstoffmenge berechnet werden.

Siehe auch  Passend & schick im Business gekleidet – so geht's

Welche Preislichen Unterschiede gibt es?

Was das Ansehen betrifft, können wenige mit den Luxusuhrenmarken wie Omega, Rolex oder Breitling mithalten. Jedoch gibt es auch dort Preisliche Unterschiede.

Beginnen wir mit der Omega Speedmaster. Diese liegt zurzeit bei einem Wert von knapp 7.000 Euro. Als die Uhr 1995 auf dem Markt kam lag sie bei knapp 1400 Euro und ist in den Jahrzenten beachtlich an Wert gestiegen.

Weiter geht es zu der Rolex Submariner, je nach Modell liegt die Luxusuhr bei 8000 – 10.000 Euro. Das Angebot bei dieser Uhr ist gering, was den Wert kontinuierlich in die Höhe treibt, da viele Sammler diese Uhr erwerben möchten

Zu guter Letzt, die Breitling Navitimer. Sie gehört mit zu der Wertstabilsten Uhr im Hause Breitling. Das günstigste Modell die Breitling Navitimer Automatic, liegt bei 3.000 Euro und das teuerste Modell bei 8.500 Euro.

Wo finde ich echte Luxusuhren?

Der Traum eine Luxusuhr zu besitzen ist für viele groß. Doch wo finde ich echte Luxusuhren, ohne über den Tisch gezogen zu werden?

Kunden sollten darauf achten Uhren immer nur mit einer Garantie zu kaufen. Bei einer Luxusuhr werden immer die Originalpapiere und Zertifikate mitgeliefert. Aus diesem Grund sollten Uhren nicht bei privaten Händlern gekauft werden, da dort die Chance groß ist eine Fälschung zu erwerben.

Ein weiteres Manko, es sollten impulsiv Käufe vermieden werden. Auch wenn alles gut aussehen sollte und der Preis stimmt, die Angebote im Internet sollten auch überprüft werden. Meist sind auf den Uhren eingravierte Codes oder Referenznummern zu sehen. Diese können schnell von einem Experten geprüft werden, denn jeder Hersteller hat seine eigene charakteristische Stelle, an der die Gravur steht. Falls dies nicht vorhanden ist, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Fälschung.

Siehe auch  Casino Bonusangebote: Wie funktioniert der Bonus?

Ein weitere wichtiger Punkt ist die Modellhistorie, die vor dem Kauf angeschaut werden sollte. So wird vermieden ein Replika zu kaufen. Sobald die letzten Besitzer schwer zu ermitteln sind und die Uhr bereits durch mehrere Hände gegangen ist, könnte es nämlich sein das es sich um eine Replika-Uhr handelt.

Ähnliche Artikel