Home Well & FitGesundheit CBD Öl 5% speziell für die Frauengesundheit nutzen

CBD Öl 5% speziell für die Frauengesundheit nutzen

von Gossipcheck Redaktion
CBD Öl 5% speziell für die Frauengesundheit nutzen

CBD Öl 5% speziell für die Frauengesundheit nutzen

Das CBD Öl 5% wirkt auf den weiblichen Organismus beruhigend bzw. ausgleichend, vor allem in der Phase des Zyklus. Gerade in dieser Phase benötigen Frauen diese Ruhe, um mit den Herausforderungen der Begleiterscheinungen der Zyklusphase besser zurechtzukommen. Dies gilt sowohl in körperlicher als in emotionaler Hinsicht. Da CBD Öl 5% enthält natürliche und wirksame Substanzen, welche optimal auf den weiblichen Körper in der Zyklusphase abgestimmt sind. Das Öl stellt einen treuen Begleiter in dieser besonderen Zeit dar und das jeden Monat aufs Neue. So kann sich Frau bewusst auf ihre emotionale und körperliche Stärke konzentrieren. Das CBD ÖL ist daher gerade der Frauengesundheit enorm zuträglich und kann vielseitig eingesetzt werden. Massagen tun besonders gut, denn sie unterstützen die Muskellockerung. Sicherlich tut auch Wärme sehr gut und wer mag, kann zusätzlich noch eine Wärmflasche nutzen, um sich in Ruhe damit hinzulegen und auszuruhen. Statt einer längeren Ruhepause sind auch mehrere Pausen über den Tag verteilt effektiv für den Körper.

Massagen mit Körperöl während der Zyklusphase

Schon seit jeher werden Massagen gezielt angewendet, um den Körper zu entkrampfen und ihm grundsätzlich gut zu tun. Das gilt vor allem für den weiblichen Körper während des Zyklus. Hier stellen Bauchkrämpfe und körperliche Anspannungen und Unruhe keine Seltenheit dar. Doch die Natur hat vorgesorgt und stellt zwecks Behandlung effektive Wirkstoffe zur Verfügung. Generell eigenen sich hochwertige Pflanzenöle wunderbar für die Massage oder als Zusatz für das Badewasser. Insbesondere das CBD Öl 5% kann viel für das Wohlbefinden der Frau tun. Da der Körper in dieser Zeit vor, während und kurz nach der Regel viel zu leisten hat, bedarf es der gezielten Unterstützung. Nicht wenige Frauen entscheiden sich diesbezüglich für die geballte Kraft der natürlichen Wirkstoffe und erleichtern sich damit etwaige Beschwerden. Besonders wirksam ist es zudem, wenn Präparate bzw. Öle mittels eines milden Verfahrens hergestellt wurden, sodass die wertvollen Substanzen weitgehend erhalten bleiben. Die Hanfpflanze ist bekannt dafür, dass sie auf natürliche Weise den Frauenkörper unterstützt und zur Ausgeglichenheit und Balance beiträgt. In der Frauenheilkunde werden seit tausenden von Jahren Kräuter und Pflanzen verwendet, um daraus wirksame Öle, Auszüge, Tinkturen und dergleichen herzustellen.

Siehe auch  Tennisarmbänder: Eine Kombination aus Stil und Geschichte

Cannabis bei Frauenleiden in der Geschichte

Speziell bei Frauenleiden wurde unter anderem auch Cannabis eingesetzt, wie die Geschichte zeigt. In alten Texten ist dies nachzulesen und zeigt auf, dass diese Pflanze verwendet wurde, um Menstruationsbeschwerden zu lindern, Migräne zu mildern, Geburten zu erleichtern und dergleichen. Der Wirkstoff Cannabidiol ist in diesem Zusammenhang besonders effektiv und im CBD ÖL enthalten. Insofern können Menstruationsschmerzen merklich abgedämpft werden. Auch die psychische Gesundheit spielt eine wichtige Rolle und daher ist es vorteilhaft, dass pflanzliche Wirkstoffe immer ganzheitlich wirken – das heißt, auf der körperlichen, aber auch auf der mentalen Ebene. Studien haben belegt, dass gerade die regelmäßige Anwendung von CBD, etwa zweimal am Tag innerhalb von 5 Tagen, Schmerzen und Krämpfe deutlich mindern kann. Insofern stellt die Natur eine effektive Alternative zu den üblichen Schmerzmitteln dar. Am besten sind die positiven Ergebnisse erfahrungsgemäß, wenn das Öl mehrere Tage angewendet wird. Dazu etwas Bewegung und gezielte Ruhe und der weibliche Körper wird optimal während der Zyklusphase unterstützt. Etwas Bewegung hilft zusätzlich bei der Entkrampfung und gezielte Ruhephasen tun dem Organismus einfach gut. Das CBD Öl wirkt effektiv du unterstützend, vor allem als Massageöl für den Bauch. Leichte und regelmäßige Massagen in dem Bereich wirken nachhaltig und sanft.

Ähnliche Artikel